Reverse Graffiti

Graffiti ohne Farbe! Wie das geht?

 

Ganz einfach: Beim Reverse Graffiti werden schmutzige Oberflächen wie Straßen, Unterführungen oder Häuserwände gesäubert. Mit Wasser, Bürste, Lappen und Reinigungsmittel werden die Flächen so gereinigt, dass der saubere Bereich das Graffiti darstellt. An manchen Oberflächen geht das ganz leicht, das Bild muss einfach mit den Fingern in den Schmutz gezeichnet werden. Die Anspruchsvolleren unter euch können aber auch die oft benutzte Stencil-Technik verwenden. Muster oder Buchstaben werden in feste Materialien wie Holz, Plastik oder Metall geschnitten, die als Negativ dienen. Mit Hilfe von Lappen, Bürsten und Putzmittel können die Stencils auf die Wand übertragen werden. Hochdruckreiniger machen die Arbeit leichter, stehen aber nicht jedem zur Verfügung. Natürlich ist Reverse Graffiti keine zeitlose Kunst. Je nachdem, wie schnell die Fläche wieder verschmutzt, ist auch das Graffiti wieder verschwunden.

 

Reverse-Graffiti-Künstler Paul Curtis a.k.a. Moose bei der Arbeit

 

Da der Untergrund nicht bemalt wird, sondern nur stellenweise gereinigt, wird Reverse Graffiti meist als legal betrachtet. Abschließend ist das allerdings noch nicht geklärt. Als Alexandre Orion, einer der weltweit bekanntesten Reverse-Graffiti-Künstlerinnen, in Sao Paolo einen Autotunnel mit Reverse Graffiti verzierte, reagierten die Behörden umgehend – und reinigten den Tunnel. Das Video dazu gibt es hier:

 

 

Berühmte Straßenkünstler wie Paul Curtis oder Alexandre Orion kreieren Reverse Graffiti, aber auch zivilgesellschaftliche Initiativen wie z.B. Umweltorganisationen nutzen diese umweltfreundliche Methode, um auf die Verschmutzung durch Autoverkehr aufmerksam zu machen. Inzwischen ist auch die Werbebranche dabei und hat die Methode kurzerhand in „Streetbranding“ umgetauft. Dabei kann es durchaus paradox zugehen, wenn die umweltfreundliche Technik verwendet wird, um für umweltunfreundliche Produkte wie Autos (z. B. Ford Ka) zu werben.

 

Links

 

symbollix.com - Website eines britischen Reverse Graffiti Kollektivs
www.alexandreorion.com - Webseite von Alexandre Orion mit vielen weiteren Videos

 

Bild: Creative-Commons-Lizenz by Tyler Howarth@flickr