Wer wir sind…
“change it!” war ein Projekt der Open School 21, die in Hamburg Workshops und Projekttage für Schüler_innen organisiert, in denen es darum geht, Licht in das Dunkel der globalen Zusammenhänge und Ungerechtigkeiten zu bringen. Themen in der Open School sind: Globalisierung, Armutsbekämpfung, Migration, Fairer Handel, nachhaltiger Konsum, Kinderarbeit, Kolonialgeschichte sowie Lebensbedingungen und -welten in verschiedenen Ländern. Wir sind 5 Mitarbeiterinnen, die organisieren, diskutieren, ausprobieren, mal auf die Nase fallen und immer wieder aufstehen. Dazu gehören auch ungefähr 30 freiberufliche Referenten_innen, die mit viel Lust und Können die Workshops durchführen. Rund 200 Workshops finden jedes Jahr statt.

 

Mit dieser Webseite waren in erster Linie Katarina, Mareike und Judith befasst.

 

Katarina Mozetic, in Slowenien geboren, Kulturwissenschaftlerin, Diplomarbeit zum Diskurs in der Entwicklungszusammenarbeit, Mitarbeit in verschiedenen internationalen Friedens- und Bildungsprojekten.

 

 

 

Mareike Wittkuhn, eindeutig norddeutsch, aber mit vielen und nachhaltigen Ausflügen in diverse Himmelsrichtungen, Diplom-Pädagogin und seit mehreren Jahren im Globalen Lernen aktiv.

 

 

 

Peppermint Patty
Judith Höppner, Mitherausgeberin der normkritischen Zeitschrift KRASS, hat Sprachwissenschaft und Medienkultur studiert, treibt sich viel im Netz rum und ist interessiert an sozialen Entwicklungen, Diskriminierung und Ungerechtigkeit.

 

 

 

Was wir wollen…
In die Welt schauen und angesichts der vielerorts desolaten Verhältnisse die Mundwinkel absenken ist aus unserer Sicht zu wenig. Deshalb möchten wir etwas Leichtigkeit ins Spiel bringen, wo häufig keine ist, möchten inspirieren und Lust machen auf Kreativität und Mut. Beides brauchen wir, um Veränderungen zu gestalten, die nicht nur andere belohnen, sondern auch uns selbst. Wir möchten Antworten in Frage stellen, Positionen gewinnen oder verlieren, bis wir ein bisschen mehr von dieser Welt und ihren Tücken verstanden haben und eine Ahnung davon bekommen, wo der Hebel angesetzt werden kann, um es besser und gerechter zu machen oder es zumindest zu versuchen.

 

Was wir machen…
Webseiten gibt es wie Sand am Meer, aber es gibt keine, die über mehrere Themen der globalen Entwicklung informiert, die konkrete Hinweise auf lokale Handlungsoptionen gibt und die von und für junge Menschen gemacht ist. Mit dieser Webseite möchten wir jungen Menschen Raum geben, sich über verschiedene Themen der globalen Entwicklung informieren, austauschen und konkrete Handlungsmöglichkeiten in Hamburg und Umgebung abrufen zu können. Dabei ist uns wichtig, konkret zu werden, das heißt gutgemeinte Ratschläge in einzelne Schritte zu zerlegen und Orte sowie Aktionen nicht nur beim Namen zu nennen, sondern auch die genauen Angaben zu liefern.

 

Warum wir das machen…
„Zwischen dem Wissen und dem Handeln liegt das Meer“ lautet ein Sprichwort. Nicht nur diese Worte, auch unsere Erfahrungen zeigen, dass der Knackpunkt bei den Veränderungen, die wir auf dem Weg zu einer gerechteren Verteilung der Ressourcen unserer Welt brauchen, die Umwandlung von Wissen in Handeln ist. Uns jucken die Finger, uns glühen die Gehirne bei der Frage, wie dieser Schritt gelingen kann. Da man allein durch das Denken keinen Meter Wasser hinter sich lässt, machen wir schon mal die Leinen los und legen ab!