Wurzeln schlagen kann der Garten an der Ecke Talstraße und Große Freiheit nicht, denn er ist ein temporärer urbaner Garten und gepflanzt wird in Säcken, Tüten und Kartons. Den Initiatoren geht es darum, freie ungenutzte Flächen in der Stadt freundschaftlich, nachbarschaftlich und leidenschaftlich in Gemeinschaftsgärten zu verwandeln – in denen gesät, gepflanzt, gepflegt, begossen und genossen werden kann und zwar mit allen, die Lust dazu haben.

 

Ein sehr erfolgreiches Vorbild gibt es schon mit dem Prinzessinnengarten am Berliner Moritzplatz.

 

Mehr zum Gartendeck auf St. Pauli findest Du hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>