Das Umsonstfest unterscheidet sich zunächst nicht sonderlich von den sonstigen Straßenfesten. Auch hier gibt es Musik, leckeres Essen, Mitmachaktionen und diverse Stände. Nur: Beim Umsonstfest ist alles, aber auch wirklich alles umsonst. Wie das geht? Ganz einfach: Du machst mit statt zu bezahlen! So kannst Du zum Beispiel Sachen, die Du nicht mehr brauchst, an andere weitergeben, zu Hause zurbereitetes Essen vorbei bringen oder aber die Arbeit Deiner Initiative vorstellen. Du kannst Dich an kulturellen Aktivitäten beteiligen oder einfach nur Spaß mit anderen haben.

 

Zahlreiche Projekte, Initiativen und Ideen werden beim Umsonstfest vorgestellt. Sie beschäftigen sich mit Themen wie selbstbestimmtes Wirtschaften und wollen Freiräume für Kreativität und menschliche Kontakte schaffen. Gleichzeitig will das Umsonstfest eine Alternative zum gängigen Konsumwahn auf Straßenfesten sein und so auf die zunehmende Kommerzialisierung des öffentlichen Raums aufmerksam machen. Nicht zuletzt will das Umsonstfest auch einfach mit Dir und vielen Interessierten gemeinsam feiern!

 

Dieses Jahr findet es am Samstag, den 23. Juni, ab 14 Uhr in der Gefionstraße in Altona statt. Organisiert wird das Fest vom Arbeitskreis Lokale Ökonomie e.V. Bei diesem offenen und nicht-kommerziellen Stadtteilfest kann jede/r mitmachen – Du bist also herzlich willkommen! Alle weiteren Informationen zu Programm, Kontakt u.a. findest Du hier.

 

Bilder: Creative-Commons-Lizenz von JasonUnbound@flickr (Startseite), Arbeitskreis Lokale Ökonomie e.V. (Artikel)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>