Alle 2 Sekunden wird Wald von der Fläche eines Fußballfeldes zerstört. Die Folgen der Abholzung von Wäldern reichen von Verlust von Tier- und Pflanzenarten, über Verschlechterung des Klimas durch CO2-Belastung, zu Wüstenbildung bis hinzu Abwanderung von Einheimischen, da ihnen ihr Lebensraum sowie Nahrungsmittel genommen wurden. Nun gewinnt neben Holz Bambus immer mehr an Bedeutung.

 

Bei Bambus handelt es sich um ein Riesengras, somit kein Holz. Bambus ist hart, aber gleichzeitig leicht und biegsam. Auf Grund der dichten Zellstruktur bleibt es an Stabilität, es reagiert kaum auf Luftfeuchtigkeit, so dass es nicht aufquillt. Somit haben Möbel aus Bambus eine besonders lange Lebensdauer. Als nachhaltiger Rohstoff ist Bambus heute weltweit beliebt, egal ob als Boden, Möbel oder Wohnaccessoire. In Deutschland noch eher unbekannt als Möbelstücke, jedoch sind Accessoires aus Bambus , unteranderem Uhren, Schalen oder Radio, hingegen weit verbreitet.

 

Es mag befremdlich klingen, dass eine Pflanze, die weite Transportwege hinter sich bringen muss, als ökologisch und nachhaltig bezeichnet wird. Doch die Wälder werden geschont, denn die Bambuspflanze ist pflegeleicht und braucht keinen Dünger sowie keine Pestizide. Auch wächst sie sehr schnell nach, und bereits nach fünf Jahren sind die meterhohen Stämme erntereif.

 

Bei Berlin-Bamboo-Bikes geht es um die Entwicklung und den Bau von Fahrrädern und anderen Dingen aus Bambus. Auch kannst Du in Workshops Dein eigenes Fahrrad zum Bambusrad umbauen. Das übergeordnete Ziel des einzigartigen Studentenprojekts der TU Berlin ist die schnellstmögliche Umstellung auf nachwachsende Rohstoffe:

 

 

Links:

- Geniale Accessoires aus Bambus findest du bei Avocadostore.

- EKOBO Bambusprodukte zeichnen sich durch nachhaltige Herstellung, wie auch fairen Handel aus.

 

Bilder: Creative-Commons-Lizenz by egg on stilts@flickr (Startseite), Creative-Commons-Lizenz by fswerk@flickr (Artikel), Creative-Commons-Lizenz by Haus und Tempel Shop@flickr (Artikel), Creative-Commons-Lizenz by seier+seier@flickr (Artikel).
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>