Ifixit macht es möglich, deine vielleicht noch unentdeckten Fähigkeiten auszutesten und dabei Gutes zu tun. Im Oktober letzten Jahres gründeten Matthias Mayer (41) und sein Geschäftspartner Matthias Huisken (44) Ifixit, ein Unternehmen, das dazu beitragen könnte, Elektroschrott zu reduzieren und gleichermaßen die Renaissance der Reparaturkultur einzuläuten. Wie genau?

 

Ifixit, im Jahre 2003 in Kalifornien von Kyle Wiens und Luke Soules gegründet, hat mit den beiden findigen Deutschen seinen ersten Europastore bekommen. Der bislang virtuelle Shop befindet sich in einem Hinterhof in Stuttgart, bestehend aus einem Lager von 30 qm mit Unmengen von Kleinteilen. Die Idee hinter der ganzen Geschichte ist simpel: Ifixit vertreibt Ersatzteile für Laptops, Tablets, Smartphones und Spielekonsolen online und stellt die Anleitungen für die Reparatur der jeweiligen Geräte bereit. Da die Hersteller keine Reparaturanleitungen veröffentlichen, hat sich eine große Community freiwilliger Mitarbeiter, Hobbytüftler und Ingenieure aus aller Welt ans Werk gemacht und Reparaturanleitungen erstellt. Bisher sind zwar erst 100 Ifixit – Artikel im Europastore erhältlich, doch mit der Vision, im Jahre 2014 weitere 3.000 Tutorials für den europäischen Markt zu übersetzen, wird auch der Bedarf nach den Ersatzteilen steigen. Übrigens sind alle Ersatzteile die gleichen Teile, die im Original verbaut sind, jedoch ohne Herstellerbranding.

 

Mit der Idee, dem Konsumenten die Angst zu nehmen vor der Komplexität der Geräte, ist den beiden Unternehmern ein erster Coup gegen den übermäßigen Konsum in der Wegwerfgesellschaft gelungen. Ein Elektrogerät selbst zu reparieren und nicht der Versuchung zu erliegen, die nächste Generation zu kaufen, ist ganz im Sinne der Firmenphilosophie. Laut Mayer dauere die Reparatur eines Smartphone – Akkus beispielsweise nur 15 Minuten und sei für jedermann möglich. „Man muss die Angst vor dem Gerät überwinden“ sagt Mayer, und er hat Recht, probiert es aus!

 

Link: http://eustore.ifixit.com/

 

Autor: Jasmina Srna

Bild: Creative-Commons-Lizenz by AB Creative Edge@flickr

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>