Flucht durch MexikoHauke Lorenz und Juan Carlos Martínez Christancho haben ein gemeinsames Ziel – sie möchten einen Dokumentarfilm drehen über Migrant_innen auf ihrem Weg durch Mexiko. Der Film soll die Geschichte verschiedener Migrant_innen erzählen – arbeitsfähigen Männern und Frauen, aber auch unbegleiteten Minderjährigen, Alten und Familien mit Kindern. Sie fliehen vor Armut und Gewalt aus Guatemala, Honduras und anderen Ländern Zentralamerikas. Ihr Ziel ist die USA. Der vor ihnen liegende, knapp dreitausend Kilometer langen Fluchtweg durch Mexiko ist der gefährlichste Teil ihrer Reise. Allein die Begleitung durch katholische Priester, die hohes Ansehen genießen, lässt viele hoffen, unbeschadet ans Ziel zu kommen.

 

Damit Hauke und Juan Carlos ihr Filmprojekt realisieren können, benötigen sie Unterstützung! Daher haben sie eine Crowd-Funding-Aktion initiiert. Wir finden es wichtig, Migrant_innen eine Stimme zu geben und rufen daher dazu auf, diesen Film Realität werden zu lassen!

 

Mehr Infos findest Du hier

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>