Aktuelle Problemfelder

Was ist denn eigentlich das Problem mit unserer derzeitigen Energieversorgung? Bereits seit Jahrtausenden gewinnen Menschen Energie aus den Elementen, die sie umgeben: aus Wind, Wasser, Erde und Feuer. So nutzen bereits seit Jahrtausenden Windmühlen die Kraft des Windes und Wassermühlen die Kraft des Wassers, um Korn zu Mehl zu mahlen. Die Energie der Erde nutzen wir für den Anbau von Pflanzen und die Energie des Feuers beim Verbrennen von Materialien, die Kohlenstoff enthalten.

Das Problem: Der Siegeszug der fossilen Energieträger führte leider zu einem Grundverständnis von Energie, das sich aus heutiger Sicht als problematisch herausstellt. Während früher die Endlichkeit von Ressourcen wahrgenommen wurde, setzte sich nach und nach eine Haltung durch, die von schier unerschöpflichen Energiequellen ausging. Dass wir heute wieder einen bewussteren Umgang mit unseren Energieträgern anpeilen, lässt sich im Grunde auf vier wesentliche Punkte herunterbrechen:

 

 

Klima & Umwelt

 

Umweltkatastrophen

 

Peak-Oil

 

Importabhängigkeit

 

Bild: Creative Commons Licence by Annett@flickr.com