Produktion

“Designed by Apple in California. Assembled in China” steht auf der Rückseite des iPhone. Wie in fast allen anderen Branchen, ist die Arbeitsaufteilung in der Handy-Industrie schon längst “durchglobalisiert“. Dem Norden und Westen obliegt das Kreieren, dem Süden und Osten das Produzieren. Die Regeln des freien Marktes diktieren den Unternehmen, ihren Kundinnen und Kunden hochwertige und trotzdem preiswerte Waren anzubieten. Um die Produktionskosten niedrig zu halten und wettbewerbsfähig zu bleiben, verlagern viele Unternehmen die Produktion in die sogenannten Billiglohnländer. Die Arbeitskosten in Rumänien, wo Nokia seine Handys herstellt, oder in China, wo Apple sein iPhone zusammenbauen lässt, sind nur ein Bruchteil dessen, was die Unternehmen an Produktionskosten hätten, wenn sie ihre Handys und Smartphones zum Beispiel in Deutschland oder den USA herstellen würden. Gespart wird vor allem bei den Fabrikarbeiter/innen, die unter ausbeuterischen Arbeitsbedingungen die Handys zusammenbauen müssen. Existenzsichernde Löhne, bezahlte Überstunden, Arbeitergewerkschaften, Feiertage – alles nur Wunschdenken. Der Alltag der Arbeiter/innen besteht oft aus 12-stündigen Arbeitstagen und Nächten auf dem Fabrikgelände in überfüllten Schlafsälen. Dabei ist psychische und physische Gewalt keine Seltenheit. Arbeitsmaterialien sind oft gesundheits- und umweltgefährdend. Greenpeace kritisiert besonders Apple immer wieder für die Verwendung von giftigen und umweltunfreundlichen Materialien. Es gibt aber Grund zur Hoffnung: Im Rahmen der Initiative “A greener Apple” hat sich der Konzern dazu verpflichtet, seine Produkte umweltfreundlicher herzustellen. Auch in anderen Bereichen gibt es Hoffnung auf Veränderung: Aufgrund von vielen Streiks heben die ersten Firmen die Löhne an und reagieren auf die Forderungen von Arbeiter/innen, die nicht nur überleben, sondern leben wollen.

[VID]http://www.youtube.com/watch?v=e6kWG_sEZ80[/VID]

Links
The Story of Electronics – Annie Leonard, die Macherin der Internet-Dokumentation “The Story Of Stuff”, beschäftigt sich diesmal mit Elektrogeräten.

Was Du selbst tun kannst!
Orte in Hamburg zum Thema Handy!

Bild: Creative-Commons-Lizenz by sehroiber@flickr