Fairer Handel

Ebenso wichtig wie ökologische Aspekte ist bei der Herstellung von Kleidung der Faire Handel. Organisationen wie TransFair unterstützen seit Jahren Baumwollproduzenten und Arbeiter/innen in der Textilindustrie, um ihnen bessere Arbeitsbedingungen zu ermöglichen. Nur unter fairen Handelsbedingungen, die einen Mindestpreis garantieren, der meistens deutlich über dem Welthandelspreis liegt, können sie ihre Existenz sichern und ihre Lebensbedingungen verbessern. Darüber hinaus wird bei der Fairtrade-Produktion darauf geachtet, dass der konventionelle Anbau langfristig in ökologische Landwirtschaft umgewandelt wird. Durch den Verzicht auf Chemikalien verbessern sich die gesundheitlichen Rahmenbedingungen ihrer Arbeitsplätze. Auch der Einsatz gentechnisch veränderter Pflanzen verstößt gegen das Reglement. Doch nicht nur das: Die Bauern werden dabei unterstützt, verschiedene Pflanzenarten anzubauen und sich nicht nur auf Baumwolle zu beschränken. Durch den Wechsel von Anbauarten werden der Boden sowie sein Mineralienvorkommen geschont und die Landwirte sind gleichzeitig weniger abhängig von der Baumwolle. Ein besonderer Aufschlag auf den Preis, der so genannte „Fairtrade-Aufschlag“, ermöglicht es den Produzenten, Geld für gemeinsame Projekte wie den Bau von Schulen und Trinkwasserbrunnen aufzubringen. Der Regelkatalog sieht bei Fairtrade-Produkten vor, dass beim Anbau und der Herstellung keine Kinder oder Zwangsarbeiter eingesetzt werden dürfen.

Auch Fairtrade-Produkte verfügen über ein eigenes Siegel. Das so genannte TransFair-Siegel wird nur dann vergeben, wenn sichergestellt ist, dass alle Kriterien erfüllt sind, die die Fairtrade Labelling Organisations International (FLO) in Bonn festgelegt haben. Dazu gehören die bereits erwähnten Bedingungen und Standards für die Landwirte. Mehr dazu findest Du hier. Es gibt aber auch produktspezifische Siegel und Siegel einzelner Unternehmen, die meistens einer nicht ganz so strengen Handhabung folgen. Hinzu kommen Bio-Produzenten wie Rapunzel, die ihre eigenen Fairtrade-Regeln aufstellen sowie kontrollieren und dafür mit ihrem Namen bürgen.

Link
TransFair e.V. – Verein, der in Deutschland das TransFair-Siegel vergibt.

Was Du selbst tun kannst!
Orte in Hamburg zum Thema Klamotten!

Bild: Creative-Commons-Lizenz by Polska Zielona Siec@flickr